Rheingold-Music
" im Ton kompromisslos"

Ingmar Heller

wurde 1967 geboren, spielte zunächst Schlagzeug, Piano und E –Bass, bis er sich
1984 endgültig seiner wahren Leidenschaft, dem akustischen Bassspiel zuwandte. Er
studierte bald darauf an der Musikhochschule Köln und entwickelte sich sehr schnell zu
einem der begehrtesten und meist beschäftigten Freelance –Musiker Deutschlands.
Sein unter anderem durch Ray Brown inspiriertes aber gänzlich eigenständiges Spiel
zeichnet sich durch einen voluminösen, natürlichen Sound und eine ausgefeilte
Spieltechnik aus. Er hat ein enormes Swingvermögen und ist nicht nur ein virtuoser
Solist, sondern auch ein ausgezeichneter Begleiter, der in den verschiedensten
Musikrichtungen zu Hause ist.
Ingmar Heller tourte mit „Peter Herbolzheimer’s Rhythm Combination & Brass“ durch
Deutschland sowie mit dem legendären Johnny Griffin. Er spielte regelmäßig in der von
Bob Brookmeyer geleiteten „Big Band des Schleswig-Holstein Musikfestivals“, in der er
u.a. mit Clark Terry, Gerry Mulligan und Michael Brecker auftrat. Andere Namen, mit
denen er durch Tourneen, Konzerte oder CD-Aufnahmen in Verbindung gebracht wird,
sind Scott Hamilton, Adam Nussbaum, Jake Hanna, Mel Lewis, Ack van Rooyen, Arthur
Blythe, Charlie Mariano, NDR Bigband oder auch Hildegard Knef.
Ingmar Hellers Spiel ist bis dato auf über 60 erschienenen CDs zu hören, darüber
hinaus in unzähligen Radio-und Fernseh-Mitschnitten.

UA-18647411